permalink

0

Software Deinstallation vor Installation

Heute kam meine Microsoft Office 2010 Professional DVD ins Haus. Und daher wird das ganze alte Zeug, mit dem ich seit der WM 2006 arbeite (Office 2007, damals noch als Beta), von der Platte gefegt. Was aber, wenn der Uninstaller nicht auffindbar ist?

Ich bin kein Freund von Upgrades, Updates und dem einfachen überspielen der alten Version durch die neue. Irgendwie ist mir das nicht sauber genug. Und meine Erfahrung gibt mir Recht. Frisch installierte Software – nicht als Upgrade – läuft meist stabiler und über die Jahre zuverlässiger als wenn die alte Version auf dem PC verbleibt. Insbesondere bei Microsoft Outlook gab es in der Vergangenheit teilweise böse Überraschungen, wenn man den Hinweis der Herstellers nicht befolgt und beide doch gleichzeitig auf einem PC laufen ließ.

Normalerweise ist die Deinstallation kein Problem. Start (bzw. Windows-Bobbel links unten) antippen, dann in das gewünschte Programmverzeichnis, dort auf Uninstall.

Auch über Start – Systemsteuerung – Programme und Funktionen (vor Vista Software) kann man das entsprechende Programm deinstallieren.

Wenn aber weder im Startmenüverzeichnis, noch und Programme und Funktionen das gewünschte Programm zu finden ist, gibt es eine dritte Möglichkeit.

Start – Ausführen – Installer öffnet das Fenster zum Ordner Installer, in dem die ganzen Deinstallationsanwendungen liegen. Noch weiß man aber nicht welche Datei zu welchem Programm gehört. Hierzu oben auf die Spalte mit der rechten Maustaste klicken und unter weitere die Spalte Thema auswählen und markieren.

Nun sieht man im Ordner unter der Spalte Thema, welche der Uninstaller zu welchem Programm gehört.

Nur noch das richtige Programm auswählen, deinstallieren, neustarten (immer nach einer Installation oder Deinstallion von wichtigen Programmen und Treibern) und fertig!

P.S: PC-Probleme? Hier bekommen Sie Hilfe: Kontakt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.